Mittwoch, 28. Juni 2017

Baby-Lätzchen Julian

Hallo ihr Lieben,
die Schwester meines Freundes hat vor einer Weile eine süße kleinen Jungen, mit dem Namen Julian zur Welt gebracht, daher dachte ich mir, es ist an der Zeit für Amy und mich unser erstes Babynähprojekt zu realisieren. 
Wir haben uns für ein Lätzchen entschieden, den von denen kann man laut meiner Mutter nie genügend haben. ;)

In meinem Lieblingsnähladen habe ich dann einen sehr süßen Dinostoff entdeckt, genauer gesagt Softshell mit Fleecefutter, daher sind meine Lätzchen von innen super flauschig und von der Vorderseite abwaschbar. Also sind Spinat, Möhren und Co. kein Problem mehr. 





Aufgrund der sehr einfachen Vorgehensweise ist das Lätzchen nicht nur schnell genäht, sondern von den Materialien her günstig. Perfekt also für Nähanfänger und diejenigen, die schnelle Ergebnisse möge.

Habt ihr Lust mit mir ein schnelles und süßes Lätzchen zu nähen? Dann geht es hier zur Schritt-für-Schritt Anleitung inklusive Schnittmuster.





Was ihr dafür braucht:

  • Softshell Fleece Stoff*
  • Schrägband
  • Druckknopf, Magnetknopf zum Annähen oder Kam Snaps
  • Schnittmuster 
*(so einen ähnlichen wie meinen Stoff gibt es hier )


Schnittmuster zum Download:

Das Schnittmuster könnt ihr hier als PDF downloaden:Schnittmuster Baby-Lätzchen Julian

Beim Ausdrucken des PDFs müsst ihr darauf achten, dass ihr „tatsächliche Größe“ beim Ausdrucken ausgewählt habt. So wird das Schnittmuster nicht auf den Druckbereich verkleinert.


Anleitung: 

Als Erstes druckt ihr euch das Schnittmuster aus und klebt es an der gestrichelten Linie zusammen, dafür habe ich extra eine Klebekante eingezeichnet. Dann könnt ihr es auf dem Softshell im Stoffbruch zuschneiden.
Wenn ihr nicht wisst was, das bedeutet, dann guckt nochmal bei meiner Auflistung von Nähbegriffen nach.

Schnitt zuschneiden

Danach könnt ihr die Lätzchen mit Schrägband einfassen. Das ist gerade an dem Hals schwieriger, dafür gibt es aber einen tollen Trick, den mir die Verkäuferin im Nähladen verraten hat. 

Trick für Schrägband

Ihr legt das Schrägband so auf die Rückseite des Lätzchen, wie auf dem oberen Foto. Dann näht ihr ganz langsam Stück für Stück, den linken Streifen des Schrägbandes an das Lätzchen. Dabei könnt ihr euch ein wenig an der Linie des Knicks orientieren.


So sollte es aussehen, wenn das Schrägband auf der Hinterseite festgenäht ist.

Im nächsten Schritt klappt ihr das Schrägband auf die Vorderseite des Lätzchen um und näht das Schrägband fest. Dadurch das das Schrägband schon an der anderen Seite befestigt ist, kann es nicht mehr so leicht verrutschen, was als Anfänger und gerade bei den schwierigeren Rundungen wirklich hilfreich ist.

Zu guter Letzt bringt ihr den Druckknopf, Magnetknopf oder Kam Snap, wie in der Packungsanleitung beschrieben an. Und fertig ist ein süßes, selbstgenähtes Lätzchen.




Wir wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachnähen und sind gespannt auf euer Feedback zu unserem ersten Tutorial inklusive Schnittmuster.

Liebe Grüße,
eure Amy und Anika.

Kommentare:

  1. Hallo liebes Creative-Cats Team,
    vielen lieben Dank für die Anleitung. Meine Tochter erwartet bald Nachwuchs, da ist es super, dass ihr so etwas als Idee liefert.

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Uwe, es freut uns das dir unsere Idee und Anleitung gefallen. Deine Tochter und der Nachwuchs werden sich bestimnmt über ein süßes Lätzchen freuen. Auch von uns Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs.

      LG
      Anika und Creative Cats

      Löschen

Lieben Dank für Deinen Kommentar!